Technik: Unsere Technik

 

  • Die Holzkonstruktion
    Holzkonstruktion

    Für unsere Holzspielgeräte verwenden wir generell Nadelhölzer, vorzugsweise Douglasie, der Resistenzklasse 3, nach DIN 4074, Güteklasse I/II. Bei Bedarf oder auf Wunsch setzen wir auch Robinie, Eiche oder Bilinga ein.

    Rundhölzer Ø 140 und Ø 160 mm
    Kanthölzer 90 x 70 mm
    Bohlen 40 mm stark
    Tritthölzer für Wackelstege aus zylindrisch gefrästen Rundhölzern Ø 80 mm, zweiseitig auf 70 mm abgeflacht
    Klettersprossen ø 35/45 mm, Robinie
    Brüstungen Halbrundhölzer, 80/40 mm
    Holzdächer 26 mm starke Nut- und Federbretter

    Bänke, Tische, Sitzgruppen und Schutzhütten fertigen wir aus Nadel- und Harthölzern.

  • Kerngetrennte Hölzer
    Kerngetrennte Hölzer

    Aus dem vollem Stamm geschnittene Hölzer neigen bei Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit zur Rissbildung. Um die Verletzungsgefahr für das spielende Kind zu reduzieren und die Lebensdauer der Spielgeräte zu erhöhen, verwenden wir nur kerngetrennte, herzfreie Hölzer.

  • Konstruktiver Holzschutz
    Konstruktiver Holzschutz

    Die für die Holzimprägnierung üblicherweise eingesetzten Chemikalien gefährden die Umwelt. Für den Witterungsschutz arbeiten wir deshalb nur mit konstruktiven Holzschutzmaßnahmen:

    Pfostenschuhe
    Alle in das Erdreich einzubauenden Pfosten aus Douglasie werden mit gebrauchsmustergeschützten Pfostenschuhen aus verzinktem Stahl ausgerüstet, um direkten Bodenkontakt zu vermeiden. Auf Wunsch liefern wir auch Spielgeräte aus Eiche, Robinie oder Bilinga mit Pfostenschuhen aus.

    Kopfholzkappen
    Sie verhindern das Eindringen von Wasser in die Kopfenden der Standpfosten.

  • Verbinderfüllstücke
    Verbinderfüllstücke

    Unsere patent- und gebrauchsmustergeschützten Verbinderfüllstücke aus PP erhöhen die Standfestigkeit und Sicherheit der Spielgeräte. Zudem reduzieren sie die Verletzungsgefahr und verhindern das Einklemmen. Kräftige Dorne drücken sich beim Verschrauben in das Holz ein und stabilisieren so die Holzkonstruktion.

  • Versenkte Verschraubungen
    Versenkte Verschraubungen

    Für die Gewährleistung der Sicherheit werden alle systembedingten Verschraubungen versenkt ausgeführt. Die Bohrlöcher werden mit Kappen aus PP gesichert.

  • Universal-Fertigfundamente
    Universal-Fertigfundamente

    Sie ermöglichen eine schnelle, problemlose Montage und ein sofortiges Benutzen der Spielgeräte. Bei Bedarf können Standpfosten ganz einfach ausgetauscht werden.

  • Multiswing
    multiswing

    Feder und Federbefestigung
    Für die Federspielgeräte verwenden wir unsere patentierten Federn aus Stahl und Federbefestigungen aus Polyamid PA6 mit Glasfaserverstärkung, die speziell auf extrem hohe Belastungen ausgelegt sind. Einfachere und schnellere Montage, hohe Sicherheit, lange Lebensdauer. Die Befestigung hat ihre hervorragenden Eigenschaften in härtesten Dauertests bewiesen.

    Die Tiefenverankerung
    Bei Federspielgeräten wird für den Einbau im Erdreich die Tiefenverankerung verwendet für eine sichere, schnelle und problemlose Montage.

    Geschmacksmuster-Nr. M9609144.4